URL: www.caritas-speyer.info/fortbildungen/zum-umgang-mit-macht-in-der-kita/2150754/
Stand: 27.06.2019

Anmeldefrist:

4. März 2022

  • 16. März 2022  - 

    Beginn: 09:00 Uhr
  • 16. November 2022

    Ende: 12:00 Uhr

„Zum Umgang mit Macht in der Kita“

Die digitale Veranstaltung ist nur als Block buchbar

Mi 16.03.2022 9:00-12:00 Uhr

Di 21.06.2022 9:00-12:00 Uhr

Do 22.09.2022 9:00-12:00 Uhr

Mi 16.11.2022 9:00-12:00 Uhr

Die Veranstaltungsreihe "Zum Umgang mit MACHT in der Kita" ist ein kooperatives Angebot der Projekte "Eine Kita für alle - Vielfalt inklusive" und "Zusammenhalt durch Teilhabe - Gelebte Demokratie" des Caritasverbandes für die Diözese Speyer e. V.

Die jeweiligen Veranstaltungstage werden in Form eines digitalen Workshops via BigBlueButton mit fachlichem Input, kollegialem Austausch und Zeit für Fragen umgesetzt, jeweils von 9:00 bis 12:00 Uhr.

Mittwoch, 16. März 2022 - "Macht*Los in der Kita"

Wir werfen einen Blick darauf, was Pädagogik und Kita-Kontexte mit Macht zu tun haben und wo aktive und passive Machtausübung in Manipulation oder Gewalt kippen kann. Welche Korrekturmechanismen sind nötig bzw. hilfreich und welche Anforderungen stellt ein pädagogisch sinnvoller und demokratischer Umgang mit Macht an die pädagogischen Fachkräfte?

 
Dienstag, 21. Juni 2022 - "Tatort Kommunikation in der Kita"

Bei Macht und Gewalt denken viele zunächst an körperliche Gewalt. Machtmissbrauch kann aber bereits auch von Sprache ausgehen und ist dort nicht immer sofort zu erkennen. Welche typischen destruktiven Muster sind unter anderem im Umgang mit Kindern zu beobachten, was ist das Tückische z.B. an Doppelbotschaften - und wie kann man eigenen Kommunikationsmustern auf die Schliche kommen?

Donnerstag, 22. September 2022 - "Diskriminierungssensibel in der Kita"

Verschiedene Diskriminierungsformen relativieren sich niemals gegenseitig.

Bei Antisemitismus, Rassismus, Antiziganismus, Benachteiligung wegen einer körperlichen Beeinträchtigung, wegen der Herkunft oder wegen sexueller und geschlechtlicher Identität etc. können Wechselwirkungen stattfinden - und Menschen können in der einen Form zu Täter*innen und in anderen Formen zu Betroffenen werden. Das sogenannte "Syndrom der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit" regt diesbezüglich zur (Selbst-)Reflexion an.

Mittwoch, 16. November 2022 von 9:00-12:00 Uhr - "Zum Umgang mit Macht in der Kita"

Hier möchten wir Gestaltungsmacht abgeben. Dieser Termin wird inhaltlich entsprechend der Wünsche der Teilnehmenden vorheriger Termine organisiert. Wir werden dafür gemeinsam ein Schwerpunktthema suchen, das für möglichst all jene interessant ist, die sich auch zu dieser Veranstaltungsreihe anmelden.

Zielgruppe

Pädagogische Mitarbeiter*innen und Interessierte des frühkindlichen Bildungsbereiches

Max. Teilnehmerzahl

30

Kosten

Die Kosten werden von der BASF SE Offensive Bildung übernommen.

Referent(in)

Martina
Gemmar

Projektleitung "Zusammenhalt durch Teilhabe - gelebte Demokratie"

Caritasverband für die Diözese Speyer e.V.
Nikolaus-von-Weis-Str. 6
67346
Speyer


Copyright: © caritas  2022